Jagen mit Hunden

...von Jägern, Hunden und Jagdhunden

Jagen mit meinen Hunden.

 

Ich bin in der Saison fast täglich mit meinen Hunden auf Jagd.

Entweder bin ich mit "Dora vom Käuzchenwald" und "Daisy von Heede" in unserem Revier oder in den Nachbarjagden auf Baujagd oder ich bin an den Wochenenden mit den Drahthaaren auf Drück- und Niederwildjagden.

Insgesamt betreue ich ca. 2500 ha Jagd mit meinen Teckeln. So wie ich das sehe haben wir das Raubwild ganz gut im Griff.

Unsere Gegend ist naturgemäß eher ein Niederwild Biotop. In den letzten Jahren wird das Schwarzwild aber immer reichlicher und auch Damwild nimmt zu. Somit haben wir genug Beschäftigung für alle Hunde.

Und ohne Hund habe ich auch gar keine große Lust auf Jagd zu gehen.

Ich habe normalerweise auch jedes Jahr den ein oder anderen Hund in Ausbildung. Als neuester Zuwachs ist jetzt "Franka vom Gördensee" zu uns gestoßen. "Franka" ist eine Tochter von "Pedro". Die Mutter, "Para III vom Buterland", ist in Brandenburg bei Stephan Mohnke tätig. Dort wird sie vornehmlich auf Drückjagden und als Nachsuchenhund eingesetzt. Ich habe diese Hündin jagen gesehen und nachdem der erste Wurf von "Pedro" und "Para" sehr gut eingeschlagen ist, haben Stephan und ich beschlossen einen Wiederholungswurf zu riskieren. So wie es aussieht, war das die richtige Entscheidung.